Gästebuch

Nun, ofederbschon wir uns ob der Grandiosität dieser Heimseite, sowie unseres elitären Habitus durchaus bewusst sind, so sind wir dennoch gewillt, Ihnen hier in diesem Gästebuche die Möglichkeit zu bieten, adäquat formulierte Worte des Dankes und der Bewunderung zu proklamieren.

Advertisements
64 Kommentare

64 Gedanken zu „Gästebuch

  1. Anonymous

    Die Beschwerden-Funktion deucht mir kaputt zu sein. Herzlichst Frl. Jaund

    • Huch, haben Sie gar bei den Bhagirathi Peaks den Bus verpasst?

    • Friedrich Ebert

      Was für ein Bus?

      • Obi Wan Kenobi

        Der Bus bei dem du zu doof bist um rauszugucken!

      • Dr. Waldemar Drechsler

        Huch, Sie provokanter Dreikäsehoch scheinen ja nicht über sonderlich viele Freunde oder Beschäftigungen ausserhalb des Zwischennetzes zu verfügen, gell, mein Kindchen? Zumindest erhalten Sie mit den Ihren stets dümmlichen Kommentaren das Gästebuch am Leben – vielen Dank!

  2. Anonymous

    So eine schöne Seite – und kaum Aktivität! Wie unredlich.

    • Warten Sie nur, Kindlein. Wenn erst einmal der Kaiser zurückgekehrt ist wird das Studium dieser Heimseite für jedes Schulkind verpflichtend werden, Potztausend!

      • Wilhelm II.

        Ich bin doch schon längst krepiert.

      • Obi Wan Kenobi

        Wilhelm II ist ja schon längst Würmerfraß. Sollte jedoch jemand anderes Anspruch auf diesen Titel erheben, kann derjenige sicher sein, daß ihn umgehend das gleiche Schicksal ereilt.

    • Obi Wan Kenobi

      Dann schauen wir doch, ob sich die Aktivität nicht etwas aufpeppen lässt…

  3. Kunigunde Krottengut

    Hallo,
    ich vermisse den ehrenwerten Herrn Leimhuber in Ihrer Runde.
    Was haben Sie mit ihm gemacht?
    Sollte er gar unredlich geworden sein?
    Schließlich muss doch doch jemand für Traugotts und mein Kind gesorgt werden.
    Herlzlichst, Kuni

    • Nun muss ich Sie allerdings tadeln, Frl. Grottig, wären Sie doch durchaus über den Verbleib des Herrn Dr. Leimhuber im Bilde, hätten Sie nur die Artikel auf dieser Heimseite aufmerksam studiert. Zudem möchte ich im Namen des Herrn Leimhuber mit aller Entschiedenheit bestreiten, dass dieser mit Ihnen Unzucht betrieben, oder gar Nachwuchs gezeugt hat; erstens ist der Herr Dr. ein redlicher Mensch und zweitens nicht blind.

      • Kunigunde Krottengut

        Ach herrje, Herr Friedel,
        irgendwie ist doch jeder Mensch mit läßlichen Sünden behaftet. Da Sie nun genau Bescheid zu wissen vorgeben, welcherart Penetrationsgehabe unser Leimi zu geniessen pflegt, komme ich nun nicht umhin, mein Befremden dahingehend ausdrücken zu müssen, dass Ihre Einlassung hierzu offensichtlich einer reinen Eifersucht entspringen mag. Nein, welch ein Gedanke, statt mir seinen Priapismus immerwährend zu demonstrieren, erheben Sie nun den alleinigen Anspruch auf Traugotts wahrlich göttliche Kopulationskünste?
        Welch querer, aber amüsanter Gedanke. Trotzdem gehen Sie bitte zur Beichte.
        Und übermitteln Sie bitte Traugott meine Forderungen nach angemesener finanzieller Edukationskompensationen, aber zackig!
        Herzlichst, Ihre ein wenig erboste Kuni

    • Obi Wan Kenobi

      ***Dämlichkeiten aus Rücksicht auf redliche Leser zensiert.***

  4. Graf Hezekyel von und zu Richterstein, Anschnur-Justikar a. D.

    Sehr geehrter Baron von Friedel,
    wahrlich, ich plädure bereits seit Jahren dafür, dass besagtes Studium redlicher Heimseiten für Kinder bis einschließlich 25 Jahren verpflichtend wird. Zwei keusche Schulstunden – Montags, Mittwochs und Freitags jeweils – sollten in jeden Stundenplan implementurt und durch eine Zusatzsteuer finanzurt werden. Grundgesetzlich sollte man dieses verankern, aufdass die schwächsten Glieder unserer auf Messers Schneide stehenden Gesellschaft womöglich noch auf den redlichen Weg zurückfinden. Bei Nichtbeachtung drohen freilich Zuchthaus oder Schwurbelstrafe.
    Sakra aber auch! Leider schunt unser Wunsch in Zeiten von Konsumgier, Kapitalismus und Nicht-Keuschheit vergebens…

    mit fulminanter Gleichgesinnung
    Ihr redlicher Richter

    • Werter Herr von und zu Richterstein,

      ich darf sagen, dass Ihre Worte mich mit großer Freude erfüllen. Überhaupt gehört das ganze Bildungssystem dringend reformiert; es ist beispielsweise ein Unding sondergleichen, dass Abiturienten im Bayernlande teils sogar bis zehn, solche aus Bremen aber nicht einmal bis drei zählen können. Hier muss dringend der Hebel angesetzt werden. Redlichkeit-Anschnur plädiert seit jeher für eine Rückkehr zum Exerzier-Unterricht und einer zackigeren Unterweisung der Halblinge. Schließlich wissen wir alle aus eigener, redlich-schmerzhafter Erfahrung, welch großartige Resultate sich mit einer Erziehung der harten Hand erzielen lassen. Ich beispielsweise verfügte bereits im Alter von drei Jahren über ein kleines Latinum. Die wenigsten wissen heute noch, dass es genau daher so heißt, Potztausend!

      Ihr
      Baron von Friedel

    • Obi Wan Kenobi

      Hallo Graf von und zu irgendwas. Dich hat man wohl aus der Irrenanstalt rausgeschmissen. Klar, denn so hoffnunslose Fälle nehmen die nicht. Du taugst höchsten dazu, mal ein versifftes Klo mit der Zahnbürste sauberzumachen. Dazu brauch es nämlich kein Gehirn sonder genau das Vakuum, das du im Kopf hast.

  5. Bane

    Ahhh, yes. You have reappeared: The fire rises. Surely you will agree, that the punishment must be more severe for almost everyone, especially for people prancing around in a batsuit.

  6. Trollus von und zu Luup-Schluup

    Feurio, mit großer Ungeduld erwarte ich die Fortführung der redlichen Familiengeschichte derer von Friedel. Lassen sie mich diese Gelegenheit nutzen, um mich als großer Fän solch keuscher Prosa zu bezeichnen. Ich hätte ein großes Problem, sollte diese Serie im Sande verlaufen, Sapperlot!

    • Keine Sorge, weitere Kapitel werden zweifellos folgen. Allerdings kann ich bedauerlicherweise keinen Termin nennen; schließlich bin ich in meiner Eigenschaft als Schlüsselfigur ausgesprochen vielbeschäftigt, Potztausend!

      • Trollus von und zu Luup-Schluup

        Eine ausgesprochen weise Entscheidung, und Balsam auf meine Seele, kann ich doch nun davon ausgehen dass das Potential dieser redlichen Serie voll ausgeschöpft und nicht etwa durch garstige Überhetzung dummsinnig vergeudet wird.

  7. Rübensahm

    Potzblitz, ist die redliche Rotte endlich zurückgekehrt? Welch ein Triumph über das Unholdentum, welches seit Generationen versucht, züchtigen Bürgern das Leben zu erschweren! Möge diese auferstandene Heimseite das Symbol der wahrhaftigen Redlichkeit sein so wie die Tafelbirnen, die es in dieser Woche zu 15,99 € / kg im Frischeinkauf Rübensahm im Angebot gibt!

    • Werter Herr Rübensahm,

      welch Freude, wieder von Ihnen zu lesen! Noch größer wäre meine Freude, könnten wir Sie auch als Gast im Redlichen Netzwerk begrüßen!

      Ihr
      Baron von Friedel

  8. Schandmaul

    Was es nicht alles im Netz gibt!!!!!!! Muhahahahahahahaha….LoooooooooooooooooL………..
    Sonen Schrott!!!! Ist das Krank……
    Hat sicher recht gescheppert, als der Schrank mit den Tassen umfiel !!!!!!!!!!!!!!!
    Wie hört sich eigentlich so ein Sockenschuss an???? Rofl

    • Wie meinen? Haben Sie getrunken, Kindlein? Bitte lassen Sie sich umgehend eine zweite Gehirnzelle wachsen, bevor Sie unser schönes Gästebuch mit weiteren Zeugnissen der geistigen Dürre beschmieren, Sie Depp. Immerhin: Ihr Nutzername ist ausgesprochen treffend gewählt, Potztausend!

      • Obi Wan Kenobi

        Und du Friedelchen, wirst als einer der Ersten an die Wand gestellt, Himmelherrgottsakramentleckmichamarschscheissglumpverrecktes!!!!!
        Aber man wird dich nicht schnell umbringen, ha, ha, Prostitution und Völlerei, das wird ein Foltern geben und ein Quälen! Dir werden die Hände mit einem stumpfen rostigen Beil abgehack und dann an deinen freiliegenden Nervenenden gezupft. Hä, hä hä hä!!!!

    • Obi Wan Kenobi

      Hallo Schandmaul, da stimme ich dir vollinhaltlich zu!

      • Soso, Kindlein. Darf ich denk weiteren Verlauf kurz umreißen? Im Anschluss fallen Ihre Zinnsoldaten um und Sie greinen nach Ihrer Frau Mutter, wie? Bitte nehmen Sie umgehend Ihr Ritalin, Potztausend!

  9. Friedrich Ebert

    Angesichts der desolaten Zustandes dieses Landes, marode Brücken, löchrige Droschkenwege, zugeknotete Bürgersteige usw. usf., muss der Kaiser zurücktreten und endlich Platz für eine sozialdemokratische Regierung machen. Die ersten Punkte der sozialdemokratischen Agenda sind.
    – Rücknahme der Schaumweinsteuer
    – Abschaffung der Wehrpflicht
    – Abschaffung der Prügelstrafe in der Schule
    – Kürzung der Beamtenpensionen
    – Einführung der 48 Stunden Arbeitswoche
    – Einführung von 24 Tagen Urlaub je Werktätigen zu Erholung
    Zum Zwecke der Finanzierung verkaufen wir einige dieser dekadenten Adelsgüter in Pommer und Preußen.

    • Obi Wan Kenobi

      Der Kaiser ist tot, es lebe die Republik! Nieder mit dem Monarchistengesindel! Stellt alle Kaisertreuen sofort an die Wand!

      • Solcherlei blasphemische Majestätsbeleidigung bringt das kleine Jesukind zum weinen. Anzeige wurde bereits erstattet, Potztausend!

  10. feuerstern

    Ich,Feuerstern, Anführer des Donnerclans und Mentor des Wolkenclans fordere alle Redlichen, die alt genug sind, ihre Beute selbst zu fangen, auf sich hier zu einem Clantreffen zu versammeln.
    Der Sternenclan spricht: Drei werden es sein, Blut von deinem Blut und sie tragen die Macht der Sterne in sich. Doch nur Feuer kann den Clan retten.

    • Soso. junger Freund.
      Und ich, Baron Jesus-Maria von Friedel, meines Zeichens Gutsherr zu Bad Friedelruh und Titelhändler mit Approbation seiner Majestät, Kaiser Wilhelm des II., konstatiere hiermit mit allem Nachdrucke, dass in Ihrem Falle keineswegs von einem sogenannten „Feuerstern“, sondern allenfalls von einem STERNHAGEL zu sprechen ist, und zwar von einem bis zum Rande vollen, Potztausend!

      Bitte lassen Sie umgehend vom Wermut ab!

      • feuerstern

        Ich, Feuerstern, Anführer des Donnerclans und Mentor des Wolkenclans, fordere alle Redlichen, die alt genug sind, ihre Beute selbst zu fangen, auf, sich hier zu einem Clantreffen zu versammeln.
        Der Sternenclan spricht: Zwei der Drei sind hier, schon seit vielen Blattwechseln. Ihr findet sie in dem Land Kalifornien und in dem Land Britannien. Sucht also diejenigen, die das Gesetz der Krieger achten und den Sternenclan. Unsere Kriegerahnen werden mit uns kämpfen, wenn die Krieger des Finsteren Waldes die Clans vernichten wollen.
        Denn die Prophezeiung sagt, dass Feuer den Clan retten wird.

      • Obi Wan Kenobi

        Büblein Friedelchen hiermit gebe ich dir einen neuen Namen. Ab sofort heisst du: Schwulibert Geilhuber.

  11. Obi Wan Kenobi

    Ach schau an, der Drechlser. Hat man dich jetzt aus der Irrenanstalt rausgeschmissen? Oder bist du eher dem Zoo entlaufen? Übrigens bin ich kein Dreikäsehoch sondern ein Zweikäsehoch, der sich einen Spass daraus macht euch Spinner zu beleidigen. Stimmt ja, es sind dümmliche Kommentare aber alles andere wäre unpassend. Darauf muss ich erst einen saufen und mich mit Klebstoff zudröhnen. Anschliessend besuche ich meine schwulen Freunde und zieh eine Orgie durch! Ha, ha, ha, ha!

    • Dr. Waldemar Drechsler

      Wissen Sie indes, wie sehr es mich tangiert, wenn Sie mich zu beleidigen oder zu provozieren versuchen, Sackerlot? Sie amüsieren meine Wenigkeit ob der Ihren Stupidität – mehr gewiss nicht, mein kleiner Racker. Ich werde inskünftig löschen sowie moderativ zensieren, sollten Sie über die Stränge schlagen.

  12. Obi Wan Kenobi

    Drechsler, du hast einen Kardinalsfehler gemacht und jetzt haben wir dich an den Eiern. Du kannst nie sicher sein wer die Personen sind, die dir begegnen, auf der Straße oder sonstwo. Kann ja mal sein, dass du unerwarteterweise eins über deine hohle Rübe gezogen bekommst.

    • Soso, Kindlein. Und wer soll diesen Akt der körperlichen Gewalt wohl ausführen? Etwa Sie und Ihre Bande höchstens einachtelstarker Dreirad-Rocker? Dass ich nicht lache. Da wird dem guten Herrn Dr. Drechsler wohl bereits ein angedeuteter Rohrstock-Schwinger genügen, damit Sie allesamt zurück nachhause (sprich: zu Ihrer brennenden Kehricht-Tonne) segeln wie löchrige Plastiktüten in einer lauen Herbstbriese. Immerhin: herrlich saisonal, Potztausend!

  13. Obi Wan Kenobi

    Friedelchen, Friedelchen, deine Furzdrohungen lassen uns kalt. Der Drechsler liegiet schneller im Koma als er „Gott“ sagen kann. Hast ja gelesen, er hat einen Riesenfehler gemacht, daher haben wir ihn an den Eiern. Er kann nirgends mehr sicher sein, denn uns kennt er nicht, aber wir ihn. Sein Rohrstock ist für uns nicht mal ein augenzwinkern wert, solche lächerlichkeiten fürchten wir nicht.Wir brauchen keine „Dreiradrocker“. wir haben ganz andere Möglichjkeiten. Und wir haben Geduld.

    Ps. Auf euren Schwachsinnsglauben schewissen wir!!!!!

  14. Soso, Kindlein. Aber vergessen Sie Ihr Schippchen und Ihr Eimerchen nicht, gell.

    • Dr. Waldemar Drechsler

      Allerhand, der Bursche langweilt mich in nachgerade unheimlichem Masse, Sackerdei. Ob die Schule für Schwererziehbare wohl einen ihrer Zöglinge vermisst?

      • Nun, dass ein solcher Range auch noch vermisst wird erscheint mir doch als denkbar unwahrscheinlich. Dazu verfügt die besagte Baumschule vermutlich noch immer über eine angemessene Zahl an artigen Sprösslingen, Potztausend!

  15. Kunigunde Krottengut

    zu vielen Themen hätte ich ja etwas beizutragen, aber diese Weichware lässt mich nicht, außer in diesem Gästebuch. Oder bin ich einfach nur zu unwissend? Und wie kann ich überhaupt mein hochlöbliches Antlitz in Form einer Daguerreotypie diesem Brette nahe und zu Gesichte bringen?

    • Dr. Waldemar Drechsler

      Selbstverständlich kann/darf auch niederes Weibsvolk wie Sie jeden Artikel auf dieser schnieken Seite kommentieren, Sackerlot! Aus Sicherheitsgründen ward allerdings erst vor kurzer Zeit ein Programm installiert, welches selbstständig via Heimrechnerkamera, Satellitenbilder, etc. überprüft, ob Frauenzimmer denn mit Vormund zu stehsegeln pflegen oder allein im Zwischennetze unterwegs sind – in letzterem Falle verbietet/verhindert diese knorkante Weichware, die von der gemeinnützigen Organisation „Gib Weibern keine Chance“ in langer sowie enger Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche & Redlichkeit Anschnur entwickelt worden ist, jedweden Textbeitrag unmündigen Gesindels ausserhalb des Gästebuches! Halleluja, preiset GOTT!

    • Frl. Grottig,

      für profundere Diskussionen empfehle ich Ihnen unser schönes Nachrichtenbrett:

      https://www.das-brett.org/

      • Nachtrag: auch Artikel auf diesem Block können ohne weitere Schwierigkeit kommentiert werden. Drücken Sie hierzu einfach auf „Hinterlassen Sie einen Kommentar“.

  16. Antiredliche

    Habt Ihr sonst nichts zu tun?
    HERR, wirf Hirn vom Himmel, und nimm den Bedürftigen den Schirm weg!

    • Dr. Waldemar Drechsler

      Hochgeehrte Maid!

      Sie fragen forsch, junge Dame, das gehört sich für ein Weibelein des Ihrigen Alters nicht, Potzpontifex! Widmen Sie sich doch bitte wieder dem Repetieren des vortägigen Schulstoffes und lassen Sie uns redliche Menschen gefälligst redlich sein!

      Ihr Dr. Waldemar Drechsler

  17. Stephan Treidler

    Hallo Antiredlich! Nimms nicht tragisch, diese Gehirnamputierten sind aus der Irrenanstalt und aus dem Affenhaus im Zoo entsprungen. Die kann man nicht ernst nehmen. Es sind alles Volltrottel.

  18. Hallo,
    habt ihr einen guten Rat gegen Blähungen?
    Ich muss den ganzen Tag pupsen und das stinkt so furchtbar!
    Danke euch!

    • Grausig, Kindlein. Die Exkremente scheinen ja in der Tat bereits aus Ihren Fingern in Ihr Tastenbrett zu laufen. Bitte ersuchen Sie den Tierarzt Ihres Vertrauens umgehend um Einschläferung.

  19. Dieter Bohlen

    Kleiner Borschlag zur Güte, meine lieben kleinen Gtrundde:
    Ihr macht eure lächerliche Heimseite endlich dicht und sucht euch Arbeit. Für einen Job bei der Müllabfuhr wird’s ja wohl noch langen, oder?
    Euer Onkel Dieter

    • Soso, Kindlein. Eins muss man Ihnen wohl zugestehen – was den sachgemäßen Abtransport von Abfall und Unrat anbelangt sind Sie wohl tatsächlich ein versierter Karriereberater. Ein Vorschlag zur Güte unsererseits: Sie halten fürderhin Ihr vorlautes Mundwerk und wir sehen dafür davon ab, Sie wegen Pfandflaschen-Diebstahls bei der Stadtverwaltung zu melden.

  20. Es lebe die Revolution! Tod dem Christenpack!

  21. R.I.P. Peter „Dieter Bohlen“ Kuntze (* September 2008 An der Windmühle 23-27 in 38226 Salzgitter; † 27. Oktober 2014 in der Dompfaffenstraße 61 in 33335 Gütersloh-Avenwedde)

    Und R.I.P. Daniel Philipp Mautz (* 1. Januar 2000 in der Bernadottestraße 2 in 22763 Hamburg (Hauptartikel: Jahr-2000-Problem); † 12. Februar 2015 in der Heßstraße 96 in 80797 München)

    • Karl Dall

      Heinrich alter Brunzer ist in wirklichkeit „Ukog- NOs Takeuchi“, Deutschlands letzter Donald- Trump- Fan!

  22. Sigismund der Münzreiche

    Spritzgebäck und tosendes Gelächter, es war wieder einmal ein schöner Abend.

    Bischof Nikolaus Cusanus von Brixen und Gudrun die Gescheite werden nächstes mal
    auf Burg Hasegg dinieren.

    Die Pfosten sollen dort alle schon polliert sein, naja ich lasse mich überaschen.

    Grüße
    Sigismund

  23. Baronin von Keller

    Potztausend !!!! Wo zum Potzdonner ist das redliche Forum hin ?? Soeben wollten meine Löblichkeit sich dort verewigen…

  24. Sepp Maier

    Werter Herr Baron,
    nun komme ich nicht umhin, mich zu beschweren. Das Nachrichtenbrett ist seit Tagen abschnur und damit auch das von Mir so geschätzte „Ersatzforum der guten Menschen“. Hat man Herrn Singh wieder einmal nicht gefüttert? Dem armen Mann steh täglich eine Hand voll Reis zu, sakra!

    Empört
    Maier, Sepp

  25. Tolle Seite, ich komme wieder.

    Euer Bernd

    http://www.keine-mondlandung.de

Schreiben Sie einen geistreichen Beitrag

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: