Freibadsaison

Der LΓΌstling mag die Fleischeslust,
Er starrt auf schΓΆne Beine.
Dem Schlemmer schmeckt die Wachtelbrust,
Und auch tranchierte Schweine.

Der Γ„sthet liebt Proportion,
Und blassen Alabaster.
Der Kneippist schΓ€tzt die Funktion,
Von heilsam-klarem Wasser.

Der Freibadgast liebt, was er so mag,
Nur: dort wird er’s nicht finden,
Kaum tritt er ein zum Planschetag,
Wird alle SchΓΆnheit schwinden.

Das Fleisch hÀngt eher außerplan,
Es trieft das Frittenfett,
Und auch der BadegΓ€ste-Teint,
Gemahnt an faules Mett.

Warum nur geh’n wir trotzdem hin?
Steht das gar wo geschrieben?
Besteigen Becken voll Urin…?
Ja β€” weil wir’s halt einfach lieben!

2019-06-05 17.29.56-2-1.jpg

Werbeanzeigen
Kategorien: Aktuelles, Erbauliches, Gesundheit, Zum Wetter

Beitragsnavigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefΓ€llt das: