UnverschΓ€mte Einhaltung der Mittagsruhe

Ich werde unsanft aus dem Mittagsschlaf gerissen. Drei Halbstarke diskutieren betont gedΓ€mpft vor meinem Fenster.
β€œAber echt jetzt”, beginnt der offensichtliche RΓ€delsfΓΌhrer, β€œes ist doch mehr als lΓ€cherlich und lΓ€ngst widerlegt, daß der historische Materialismus frei sei von jeder hegelianischen Teleologie!”
β€œHallo?”, sekundiert der Zweite, β€œDas ist ja wohl logisch! Nur Marx bringt das KunststΓΌck fertig, Hegels Weltgeist einerseits als Β»metaphysisches GespenstΒ« zu diffamieren und ihn im selben Atemzug durch das kolportierte Fortschreiten der Freiheit durch die Überwindung des kapitalistischen Staates unbewusst gerade zu implizieren!”
β€œWas doch superdeutlich zeigt”, versetzt Nummer drei triumphierend, β€œdaß Hegel richtig liegt: Der sittliche Staat ist das Mittel des Weltgeistes zur Verwirklichung der Vernunft! Er ist die gΓΆttliche Idee auf Erden und die Freiheit kann nur innerhalb des bestehenden Systems existieren. Deshalb ist der Kommunismus ja auch gescheitert!”
β€œDie Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte von KlassenkΓ€mpfen, ihr LΓΌmmel”, donnere ich wutentbrannt aus dem eilig aufgerissenen Fenster,
β€œund wenn ihr die philosophische Einsegnung der bestehenden VerhΓ€ltnisse nicht umgehend der Γ€lteren Generation ΓΌberlasst, rufe ich die Polizei! Und lasst Euch gefΓ€lligst mal die Haare wachsen!”
Also wirklich: Was ist nur mit dieser Jugend los? Als sie noch lautstark den Umsturz herbeibrΓΌllen wollte, habe ich sie viel lieber gehasst.

Kategorien: Aktuelles, Diabolisches

Beitragsnavigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefΓ€llt das: