Erprobter Aphorismus fΓΌr eine Festrede auf der goldenen Hochzeit eines geschΓ€tzten Freundes

goldene-hochzeit-sprueche2

β€œSind nicht alle langjΓ€hrig Verheirateten ein bisschen wie Tropfsteine? Gemeinsam hΓ€ngt man, zu fahler, wulstig-schwieliger Statur erstarrt, in dumpfem Domizil nebeneinander. LΓ€ngst vergessen jene kurzlebige Jugendglut, als wallende Chemie beide einst Seit’ an Seit’ aus teigigem Kalkstein presste – doch weniger schicksalhafte Bestimmung denn diffuse Naturlaune. Und so tropft man in passiv-aggressiver Übereinkunft Dekaden und Γ„onen nebeneinanderher – mehr als genug Zeit immerhin, um das immergleiche Geblubber des anderen irgendwann ertragen zu lernen. Daher erhebe ich mein Glas auf Erna und Manfred!”

Werbeanzeigen
Kategorien: Aktuelles, Die bessere Gesellschaft, Erbauliches

Beitragsnavigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefΓ€llt das: