Monatsarchiv: Februar 2017

Die Sonntags-Sophisten. Heute: Das Stil-Ankunft-Problem

Im Park. Herr K. und Herr S. auf einer Bank bei Bieren.

Herr K. (Vage in Richtung des Fahrradweges deutend): Die Frau dort drΓΌben trΓ€gt eine Clubjacke im Leopardenmuster. Meines Wissens war so etwas zuletzt in den Neunzigerjahren des letzten Jahrhunderts modisch.

Herr S.: Allerdings wÀre es unzutreffend, nur aufgrund dieser Beobachtung zu behaupten, die Frau verfüge über kein modisches Bewusstsein. Vielleicht hat sie sich zum Zeitpunkt ihrer Abfahrt nach bestem modischen Wissen und Gewissen gekleidet. Schließlich ist es schlechterdings unmâglich mit Sicherheit zu sagen, wie lange sie schon unterwegs ist.

Herr K.: MΓΆglicherweise ist die Frau ja sogar eine besonders akribische Planerin und hat ihre Garderobenwahl ganz ihrer voraussichtlichen Ankunft angepasst. Dann wΓ€re es vΓΆllig gleichgΓΌltig, ob ihre Clubjacke wΓ€hrend der Reisezeit vielleicht kurzzeitig aus der Mode gerΓ€t, solange sie nur wieder schick ist, sobald sie ihr Ziel erreicht hat. Man sagt in der Welt der Mode ja nicht ganz ohne Grund: „Alles kommt irgendwann wieder“.

Herr S.: Dann mΓΌsste es uns doch eigentlich mΓΆglich sein, die voraussichtliche Ankunft der Dame zu ermitteln. Wir mΓΌssten lediglich stilistisch abschΓ€tzen, wann eine Clubjacke mit Leopardenmuster aller Voraussicht nach das nΓ€chste Mal in Mode kommen wird.

Herr K.: Dann mΓΌsste die Fahrradfahrende ihr Ziel grob ΓΌberschlagen in etwa 18.000 Jahren erreichen. Andererseits: was verstehe ich schon von Mode?

Kategorien: Erbauliches

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.