Ein Robotor wollte mich totschlagen!

Werte Herren,

wie Sie wissen, bin ich mir schon lange darüber im klaren, dass es sich bei meinem Nachbarn Krawullke um einen getarnten Robotoren handelt, der nur zur TÀuschung die IdentitÀt eines Bauarbeiters angenommen hat und vorgibt, in der Nachtschicht des Straßenbaus zu arbeiten.

krawullke

Mein Nachbar Herr Krawullke. Schon mehrmals hat er mir Gewalt angedroht.

Ich habe es mir daher zur Aufgabe gemacht, tagsΓΌber seinen Batterie-Aufladezyklus zu stΓΆren, um ihn damit seiner KrΓ€fte zu berauben. Gestern hΓ€tte dies beinahe mein Leben gekostet, als ich ihn wiederholt aus der Telefonzelle vor seinem Haus angerufen habe.

Krawulke geht an den HΓΆrer: β€žWas ist denn?β€œ

Ich: β€žMiau, miau!β€œ

Krawullke knallt den HΓΆrer auf die Gabel. 5 Minuten spΓ€ter:

Krawullke: β€žHALLO? WAS IST?β€œ

Ich: β€œLa-la-la, gar niemand da!β€œ

Krawullke: β€žWOLLEN SIE MICH VERARSCHEN ODER WAS?β€œ

Ich: β€žIch bin nur ein harmloses Haustier, Wau-Wau!β€œ

Krawullke flucht und hΓ€ngt auf. 10 Minuten spΓ€ter:

Krawullke:β€œWenn ich rausbekomme wer du Spinner bist, dann mach ich dich platt!

Ich: β€œVeronica, der Lenz ist da, der Waldemar singt trallalaβ€¦β€œ

Krawullke: β€žHARTLAUB, SIND SIE DAS WIEDER SIE SPINNER??β€œ

Ich: β€œNein ich bin es nicht, ich bin ein Laubfrosch, Quack, Quack!! Oh, moment ich muss gerade Geld nachwerfen, bitte bleiben Sie kurz dranβ€¦β€œ

In diesem Moment starrt Herr Krawullke aus dem Fenster und genau in die Telefonzelle. Ich machte sofort eindeutige Zeichen, dass ich es NICHT bin der ihn da gerade anruft -aber sein teuflisches Robotorengehirn durchschaut meinen Trick!

β€žICH DREH DIR JETZT DEN HALS UM DU SPINNER, ICH MACH DICH ALLE!β€œ

Ich bin dann ganz schnell aus der Telefonzelle gelaufen und habe mich hinter einem GebΓΌsch versteckt. Herr Krawullke kam mit hochrotem Kopf aus dem Haus und hat ΓΌberall gesucht, ich hatte furchtbare Angst. Nach einer Stunde etwa hatte er genug und ist nach Hause gegangen, weil er ja vor der harten Nachtschicht seine Batterien laden muss.

Ich hatte zum GlΓΌck noch etwas Kleingeld und hab dann wieder klingeln lassen, bis er dran ging.

Krawullke, sehr ermattet: β€žja…was ist denn? In Himmels Namen… lassen Sie mich doch schlafen Mann, ich muss gleich zur Schicht….β€œ

Ich: β€žJa hallo Herr Krawullke, hier ist der Laubfrosch von vorhin, Quack Quack, wir wurden wohl irgendwie getrenntβ€œ

Dabei winkte ich ihm freundlich aus der Telefonzelle zu und trieb dieses Spiel auch bis zu seinem Schichtbeginn, wobei er noch dreimal vorher raus gelaufen kam – einmal sogar mit einem Bleirohr in der Hand, mit dem er mich totschlagen wollte.

Ich vermute, der Roboter wird heute Nacht einfach β€žstehen bleibenβ€œ, so fertig hat er ausgesehen, als er dann endlich zur Arbeit ging. Wie schΓΆn.

Ich kann wirklich stolz sein.

Ganz herzlich
Waldemar

Werbeanzeigen
Kategorien: Aktuelles, Dem kosmischen Rauschen lauschen, Diabolisches, Gesundheit

Beitragsnavigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefΓ€llt das: