Forderungen fรผr das neue Jahr

forderung

Auf furiose Art und Weise, sozusagen gleich einem Irrwisch, melde ich mich aus dem Weihnachtsurlaube zurรผck und fordere ultimativ das Folgende:

– Obergrenze fรผr Auslรคnder
– Unter(Hirn)Grenze fรผr Inlรคnder
– Untergang des Abendlandes
– Sofortige Rรผckkehr des Kaisers
– Wiederauferstehung des Abendlandes (aus mรถglichst wenigen Ruinen)
– Diese italienischen Schnittchen (Tramazini?)
– Und vieles mehr

Bitte nehmen Sie dies (und mich) umgehend zur Kenntnis!

Kategorien: Aktuelles, Zur Weltpolitik

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Forderungen fรผr das neue Jahr

  1. Felix Mulski

    Ihre Forderung, Obergrenzen fรผr Auslรคnder (bzw. Flรผchtlinge) zu machen ist nicht nur fremdenfeindlich, sondern auch einfach nur hirnrissig und dรคmlich! 1. Kรถnnen wir schon aufgrund des deutschen Grundgesetzes, wo unter anderem zu lesen ist, dass wir jeden, der nach Asyl verlangt ihn nach Deutschland bringen und ihm auch Asyl gewรคhren. 2. Wenn wir die Obergrenzen dicht machen wรผrden wie es schon andere Lรคnder getan haben, hรคtten wir dann das Problem, dass alle Flรผchtlinge, die sich im Moment in Griechenland befinden einen Stau an der nordgriechischen Grenze bilden wรผrden und das wรผrde Griechenland schaden. Sind DAS die „christlichen Werte“? 3. Und wenn wir eine Obergrenze fรผr alle Auslรคnder machen wรผrden (also nach der Nazi Parole „Auslรคnder raus“), wรผrde es zu wenig Arbeitsplรคtze geben und unsere Wirtschaft wรผrde zugrunde gehen. Wir hatten schon damals nach dem 2. Weltkrieg die Hilfe von AuรŸen gebraucht und heutzutage wรคre es undenkbar die Wirtschaft ohne Auslรคnder im Gleichgewicht zu halten.

    • Frl. Muschi,

      bitte beachten Sie umgehend Forderung Nummer zwei, gell.

    • Dr. Waldemar Drechsler

      Hochgeehrte Madame Mollusk!

      1. Das Asylrecht ist wesentlich eingeschrรคnkter als Ihnen womรถglich bekannt, gell. Nicht jedermann, der nach Asyl verlangt, wird automatisch Asyl gewรคhrt.
      2. Zwischen dem Deutschen Reich und dem Hellenischen Kรถnigreich befinden sich noch einige andere Staaten, Potztausend. ร–sterreich-Ungarn schloss die Grenzen und Jugoslawien setzt sich mit all den verfรผgbaren Mitteln (Trรคnengas, Gewalt, …) gegen Flรผchtlinge ein. Sollte sich an der nordgriechischen Grenze ein „Stau“ bilden, so wรคre dies sicherlich nicht der Verdienst des deutschen Kaisers, sondern einer derer, die den Flรผchtlingen die Weiterreise verwehren.
      3. Wer spricht denn bitteschรถn von einer der Wirtschaft schรคdigenden Massnahme? Auslรคnder dรผrfen sich selbstverstรคndlich auch weiterhin an der Reichtumsmehrung des Deutsches Kaiserreiches beteiligen – es sei denn, sie sind รผber einhundertfรผnfundachtzig Zentimeter gross, Potzblitz!

      Ihr Dr. Waldemar Drechsler

Erstelle eine kostenlose Website oder Blogย โ€“ auf WordPress.com.

%d Bloggern gefรคllt das: