Gegendarstellung

Werte Damen und Herren,

Zitat:Schweich – Einen 94 Jahre alten Autofahrer ohne FΓΌhrerschein hat die Polizei auf der Autobahn A1 in Rheinland-Pfalz gestoppt. Der Mann war laut Polizei bereits mehrfach ohne Β«LappenΒ» unterwegs. Gegen ihn laufen schon drei Verfahren. Auf der Strecke zwischen PrΓΌm und dem Autobahndreieck Moseltal wurde dem Rentner nun zum VerhΓ€ngnis, dass er zu nah an einen vorausfahrenden Wagen heranfuhr. Dessen Fahrerin verstΓ€ndigte die Polizei. Als Grund fΓΌr das dichte Auffahren gab der Mann an, der Wagen der Frau sei aus dem gleichen Zulassungsbezirk wie sein eigener. So finde er schneller nach Hause.
Quelle

Ich stelle hierzu fest:

Ich bin nicht 94, sondern vielmehr 110 Jahre alt. Außerdem war ich keineswegs schon „mehrfach“ ohne diesen sogenannten „FΓΌhrerschein“ unterwegs, sondern habe noch nie einen solchen besessen, da ich die bereits fΓΌr meinen Herrn Vater von seiner Exzellenz, dem Reichskanzler von Bismarck ausgestellte Sondergenehmigung „zur FΓΌhrung einer Kraftdroschke mit bis zu zwei PferdestΓ€rken“ als rechtmÀßiger Erbe ΓΌbernommen habe.

FΓΌrderhin mΓΆchte ich festhalten, dass ich keineswegs mit der Absicht „schneller nach Hause zu finden“ auf den vorausfahrenden Wagen auffuhr, da ich erstens aufgrund einer altersbedingten SehschwΓ€che das Kennzeichen selbst aus dieser NΓ€he nicht entziffern kΓΆnnte, und ich zweitens das besagte Fahrzeug gar nicht erst bemerkte.
Ich betrachte die Angelegenheit hiermit als erledigt und sehe mich keineswegs veranlasst, am morgigen Tag meine Suche nach der Straße heimwÀrts aufzugeben.

Schweich, den 27.09.2015

Kategorien: Aktuelles

Beitragsnavigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefΓ€llt das: